A Touch of Zen (OmU)
A Touch of Zen (OmU)
Fernöstlicher Filmklassiker in restaurierter Fassung
Der Film basiert auf einer Kurzgeschichte aus dem Buch „Seltsame Geschichten aus einem Gelehrtenzimmer“, einer bereits 1740 veröffentlichten Kollektion aus fernöstlichen Legenden und Sagen. Die Geschichte handelt vom jungen Gelehrten Gu, der in der Nähe eines heruntergekommen Herrenhauses lebt, das verflucht sein soll. Eines Tages begegnet er der mysteriösen Schönheit Yang, die sich im Herrenhaus versteckt. Die beiden kommen einander näher und nach einer leidenschaftlichen Nacht mit, offenbart sie ihm, dass ihr Vater, vom machtvollen Eunuchen Wei auf grausame Weise ermordet wurde. Wei und seine Männer sind ebenfalls auf der Suche nach ihr, mit einem einzigen Ziel: die Auslöschung ihrer gesamten Familie. Ein Kampf von epischen Ausmaßen zwischen Gut und Böse entfacht.
TOUCH OF ZEN ist der ultimative Martial-Arts Film des Regisseurs King Hu und diente als größte Inspiration für Eastern wie CROUCHING TIGER oder HIDDEN DRAGON. Hu realisierte sein Werk, da er sich um steigende Anzahl gewalttätiger Action-Filme sorgte und zeigen wollte, dass es Filme geben kann, die reflektiert buddhistische Konzepte von Mitgefühl und Pazifismus darstellen können. Dennoch ist TOUCH OF ZEN eine Augenweide mit den legendären Kampfszenen im Bambuswald. Der Film wurde jetzt vom Taiwan Film Institut restauriert und digital in 4K remastered.

(Hsia Nu) Taiwan 1971, Originalfassung mit dt. Untertiteln, FSK: ab 12, 180 Min.; Regie: King Hu. Darsteller: Feng Hsu, Shih Chun, Bai Ying, Tien Peng, Roy Chiao Hung.

https://www.trigon-film.org/de/movies/Touch_of_Zen

Abendkasse: 6,-/5,- € (inklusive Kultur€)

Saal


Di. 21.11.2017 | 19.30 Uhr

Zurck
Suche
E-Mail an Lagerhalle
Druckvorschau