Lade Veranstaltungen

Popsalon 12

Popsalon 12
Popsalon 12

Willkommen zum 12. Popsalon, einem unvergesslichen Clubfestival, das von Zukunftsmusik veranstaltet wird! Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf ein außergewöhnliches Musikerlebnis. In diesem Jahr haben wir eine beeindruckende Auswahl an Künstler*innen für euch zusammengestellt, darunter Ennio, Berq, Tex, Ritter Lean, il Civetto und viele mehr!

Erlebt die Vielfalt der Musik in sechs verschiedenen Veranstaltungshäusern. Neben der Lagerhalle finden die Konzerte im Haus der Jugend, dem Rosenhof, der Kleinen Freiheit, dem Bastard Club und im Hyde Park statt. Jeder Ort bietet eine einzigartige Atmosphäre und sorgt für unvergessliche Momente. Taucht ein in die Welt der Musik und lasst euch von außergewöhnlichen Klängen mitreißen.

Seit Teil dieses einzigartigen Festivals und erlebt Musik, die euch begeistern wird. Wir freuen uns darauf, euch beim 12. Popsalon begrüßen zu dürfen!

Das Programm in der Lagerhalle am Freitag:

20:00 Uhr
MARTIN KOHLSTEDT (DE)
, ein herausragender Künstler in Komposition, Klavierspiel und Produktion von instrumentaler Musik und Electronica, erlangte weltweit Anerkennung durch seine Alben und Reworks sowie Konzertreisen. Seine Arbeit definiert Standards für die Verschmelzung wegweisender Electronica-Produktionen aus klassischem Klavier, Ambient, Field Recordings und Score Design. Kohlstedt vereint mühelos Einflüsse aus verschiedenen Welten zu lebendigen Ausdrucksformen, sei es in Festivalshows, Klavierkonzerten, Filmsoundtracks oder Albumerlebnissen. Seine modulare Kompositionsweise, in der Stücke ständig in Bewegung sind und Improvisation einen festen Platz hat, zeugt von Kohlstedts kreativem Prozess. Die Kommunikation auf Augenhöhe mit dem Publikum, der Mut zum Scheitern und die fortwährende Interaktion mit Menschen, Raum und Kontext sind integrale Bestandteile seiner Kunst. Kohlstedt kollaborierte bereits mit renommierten Partnern wie dem Gewandhaus Chor Leipzig und Künstlern wie Douglas Dare, Sudan Archives und Henrik Schwarz. Neben eigenen Werken schreibt er Soundtracks für Filme, Theaterstücke, Podcasts und Hörspiele. Über die Edition Kohlstedt führt er sein eigenes Label und engagiert sich.
https://www.martinkohlstedt.de/

22:00 Uhr
BERQ (DE)
»Eigen, frisch, mutig, dreist« — mit diesen Attributen umschrieb Altmeister Herbert Grönemeyer im April 2023 eine Reihe junger Künstler*innen, die ihn aktuell begeistern. Zwischen Nina Chuba und Edwin Rosen tauchte in dieser Reihe auch der Name eines neunzehnjährigen Musikers auf, dessen Katalog zu diesem Zeitpunkt lediglich zwei Songs umfasste: BERQ (DE). Schon der allererste, »Echo«, hat im September 2022 ein Lauffeuer entfacht, das bis heute nachlodert. BERQ selbst beäugte den wachsenden Hype um seine Person zunächst mit Misstrauen: jahrelang hat selbst sein persönliches Umfeld teilnahmslos bis verwirrt auf seine musikalischen Gehversuche reagiert. Zwischen Post-Abi-Ideenlosigkeit und aussichtsreichen Label-Angeboten lagen nur ein paar Wochen, zwischen spärlich eingerichtetem Kellerstudio im Hamburger Elternhaus und Support-Shows für Schmyt, ENNIO und Paula Hartmann kein halbes Jahr. BERQ-Musik ist auf allen Ebenen outstanding. Sie erzwingt dieses Anderssein nicht, entfaltet ihren unorthodox ignoranten Puls mit verblüffender Selbstverständlichkeit. Die Art, wie BERQ Melodien modelliert und taktet, wie er spricht und ausspricht, wie er Flächen schafft und Lautstärken changiert, scheint ganz und gar uninspiriert von den Regeln zeitgenössischer Popkultur. Auf Basis klassischer Notenlehre denkt BERQ seine Kunst grenzenlos, als geordnetes Chaos.

23:45 Uhr
nand (DE)
In Eigenregie veröffentlicht der Franke 2019 parallel zu seinem Architektur-Studium seine erste EP, ein Jahr später das Debütalbum »Gutgehen«. Was er zu dem Zeitpunkt noch nicht weiß: Der Track »Wohlfühlen« wird über ein Jahr später als Werbesong für Saftkuren über die TV-Bildschirme laufen und zu einem Sommerhit. Alles Zukunftsmusik, denn zunächst bleibt im ersten Coronajahr noch genügend Material, um mit einer EP und dem zweiten Album »Ich Hab Blumen« nachzulegen. Wenn es erst einmal läuft, dann läuft es. Einen weiteren, zumindest kleineren Sommerhit liefert er mit »Aperol Spritz« und verleiht sich selbst und dem Aperitif noch vor dem Erfolg eines anderen Mischgetränks weiteres Aufsehen. Langsam, aber sicher macht sich nand (DE) einen Namen und mischt mit Synthie-Pop à la Edwin Rosen in der Neuen Neuen Deutschen Welle mit. Ein wenig ähnelt er auch dem rockigeren Betterov. Seinen Retro-Stil mit treibenden Beats kombiniert er mit verruchten Klängen und Trompeten. Dazu ein verspieltes Klavier, Einschenkgeräusche und unkonventionelle Lines: »Dann flippst du aus, schlägst um dich / In deinem Kopf ein kleines Kind / Denn eigentlich weißt du / Dass du eine Dachlatte bist«.
https://nand-music.de/

Das ganze Programm und alle Infos zu den Künstler:innen findet ihr auf:
www.pop-salon.de

Tickets:
Kick-Off-Ticket Mittwoch 38,60€
Festivalticket: 89,90 €
2-Tages-Ticket: 69,90€
Tagesticket: 54,90 €
Karten gibt es hier: https://pretix.eu/zm/

Veranstalter: Zukunftsmusik

 

unbestuhlte Veranstaltung


 Fr 19.04.2024 20:00 Saal 

Top