Lade Veranstaltungen

Osnabrücker Kulturnacht

Foto: Agnes Slupek

live mit »Mary Broadcast«, Disco mit den DeeJees, »Morgenland Young Stars« im Foyer, den Bühnenläufern im Spitzboden und »Der Dame in Rosa« 

Zur Kulturnacht bietet die Lagerhalle wieder ein umfangreiches Programm zum Schnuppern und Entdecken:

Even if you enter her world, you won’t find her 
Mary Broadcast ist Sängerin, Komponistin und unermüdliche Kämpferin für Menschlichkeit und Mitgefühl. Sie ist mondän und schüchtern, eine Kosmopolitin mit Bodenhaftung. In ihren Songs verdichten sich all ihre Erfahrungen, ihr besonderer Lebensweg und ihre behutsame und schonungslose Sichtweise auf die Welt zu etwas ganz Großartigem. Pop, Tiefe und Zeitgeist bringt sie spielerisch zueinander und gibt uns neue Rätsel auf.

Die Wiener Sängerin beeindruckt nicht nur durch ihre Bühnenpräsenz, Spielfreude und ihr Songwriting, sondern auch damit, dass sie eine Künstlerin mit Haltung und Authentizität ist, die uns tief im Herzen rührt. Gemeinsam mit ihrer Band kreiert sie einen Sound, der weiter schwingt, wenn die Beliebigkeit aufhört. Eine Frau die der Welt begegnet, ihre Brutalität und Schönheit entdeckt, versteht und daraus etwas Eigenes schafft.

ca. 21.15 Uhr, Saal

Anschließend Disco mit den DeeJees


Die Morgenland Young Stars 2018

Früh übt sich – Morgenland Young Stars

Mit großem Erfolg und freundlicher Unterstützung der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung, findet seit 2015 einmal jährlich die Morgenland Akademie statt. In diesem einmaligen Workshopformat des Morgenland Festival Osnabrück in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde.Morgenland Festival Osnabrück, werden Jugendliche aus vorrangig Osnabrücker Schulen von den Profimusiker*innen Dima Orsho (Gesang), Kinan Azmeh (Klarinette) und Rony Barrak (Percussion) an die Spezifika der arabischen Musikwelt herangeführt; Kernelemente der gemeinsamen Woche bilden das Erlernen von Mikrotönen, neue Rhythmen sowie die Improvisation im Ensemble.

Auf dieser Kulturnacht gastiert bereits die fünfte Generation der Morgenland Young Stars – zu jeder vollen Stunde spielen die jungen Talente aus ihrem gemeinsam erarbeiteten Repertoire.

18.00, 19.00, 20.00 Uhr, Foyer der Lagerhalle


MELE

Sie machen ihr Ding, der Synthie motzt, die Gitarre kreischt, die Drums pöbeln und gleichzeitig singt die gleichnamige Sängerin Mele so lässig über ihren Schmerz, dass man ihn fast nicht bemerkt. Zwischen den Zeilen und in jedem Notenkopf steckt das Herz von vier Individualisten, die alle in ihrem eigenen behüteten Ghetto aufwuchsen und so langsam verstehen, dass das Leben gar nicht mal so »easy« ist, wie Cro und Lionel denken.

https://www.mele-musik.de/

19.15 Uhr, Biergarten


Die neue Inszenierung der Bühnenläufer:
„Jetzt aber schnell“ von Holger Klän

Der „Klang“ der Uhren erlischt, und das in einer Phase in der Zeitoptimierung, Effizienz und das Ideal der 40 – Sekunden Stufe von großer Bedeutung ist. Handys, PCs, Uhren nichts funktioniert mehr.

All das ist in dieser surrealen Satire Thema. Eine lebensbedrohliche Situation? Ist ein Leben ohne innere Stechuhr überhaupt noch möglich?

19.45; 20.45; 21.45 Uhr, Spitzboden


Foto: Lev Silber

Oskar und die Dame in Rosa
von Eric-Emmanuel Schmitt
Einführung und Ausschnitte zum Theaterabend mit Regina Neumann
Der zehnjährige Leukämiekranke Oskar hat nur mehr 12 Tage zu leben. Ärzte und Eltern weichen dieser schmerzhaften Tatsache aus – aber Oskar hat auch Oma Rosa, eine engagierte Betreuerin:„Von heute an betrachtest du jeden Tag als wären es zehn Jahre“.
Das ist Oma Rosas Idee, die für Hoffnung, Mut und Lebensfreude streitet. Oskar lässt sich auf Oma Rosas Vorschlag ein und erlebt so doch noch auf wundersame Weise ein erfülltes Leben „im Schnelldurchlauf“: Pubertät, erste Liebe, „Heirat“, Midlife Crisis – das Altern bis hin zu seinem Tod.
Eine Seelen-Gratwanderung zwischen Nicht-Kitsch und Betroffenheit, eine brillante Mixtur aus Fantasie, Humor und Gefühl.

18:30 – 19:15 und 20:00 – 20:45 Uhr, Raum 205


In der Offenen Schmuckwerkstatt  besteht die Möglichkeit, den Künstlern bei der Herstellung der Schmuckstücke, also beim Sägen, Feilen und Schmirgeln über die Schulter oder beim Löten auf die Finger zu schauen. Ausgewählte Schmuckstücke werden präsentiert und können erworben werden.

ab 18.00 Uhr, Raum 203


That’s Blues

Fotoausstellung : That’s Blues

Bluesfotografien quer durch Europa
Von den Blueslovers:  Karo + Jürgen Achten

Seit 2009 reisen wir durch Europa und versuchen, Stimmen und Stimmungen bei Blues-Konzerten optisch einzufangen. Dabei steht eine Vielzahl an Motiven zur Verfügung, z.B. Bühnen, Personen, Instrumente. Eine kleine Auswahl aus 115.000 Bildern ist in dieser Ausstellung zu sehen. Mehr davon unter: www.blueslover.de.

18.00 – 24.00 Uhr, Empore


Eintritt frei


 Sa 31.08.2019 18:00 Lagerhalle 

Top

Login


Erstellen Sie ein Konto!
Passwort vergessen?
Die Registrierung ist deaktiviert.

Wollen Sie sich anmelden?

Passwort vergessen?