Lade Veranstaltungen

Moslem Rahal, Luigi Grasso & Vahagn Hayrapetian

Foto: Spyra / Ribes

Morgenland Festival Osnabrück 2024

Ein außergewöhnliches Trio wird an diesem Tag geboren werden. Luigi Grasso begann im Alter von fünf Jahren das Saxophonspiel, veröffentlichte mit 13 Jahren sein erstes Album und unterrichtete bereits
im jungen Alter am berühmten Pariser Konservatorium. Als Saxophonist und Komponist ist er weltweit zu erleben.

Moslem Rahal ist ein absoluter Ausnahmemusiker auf der Ney. Als junger Mann kam der Autodidakt nach Damaskus zum Studium. Hier gab es keinen Dozenten für Ney, also nahm er an Kursen der Oud-Klasse
teil. Er begann, seine Instrumente selbst zu bauen und machte sich schnell international einen Namen. Während des Bürgerkrieges holte ihn Jordi Savall nach Barcelona als Instrumentalist und Berater
für die Musik des Mittelmeerraumes.
Bei einem Projekt der NDR Bigband mit Ibrahim Keivo lernte Grasso den Ney-Virtuosen Rahal kennen und war von Instrument wie Spieler gleichermaßen fasziniert.

Vahagn Hayrapetyan ist eine schillernde Legende des armenischen Jazz. Er wurde in Jerewan in eine Musikerfamilie geboren, studierte am dortigen Konservatorium und später Jazz in New York. Er war
Mitglied der berühmten „Armenian Navy Band“, die die Musikszene der 1990er Jahre aufwirbelte und hat mit seinem Ensemble Katuner mehrere Alben eingespielt.

Moslem Rahal – Ney
Luigi Grasso – Saxophon
Vahagn Hayrapetyan – Klavier

 

Veranstalter: Morgenland Festival Osnabrück

 


20 Jahre Morgenland Festival Osnabrück
20 Jahre Morgenland Festival Osnabrück

 

 

 

 

 

Alle Infos zum Festival, wie z.B. das komplette Programm an unterschiedlichen Spielstätten finden Sie hier:
Morgenland Festival Osnabrück

 
Vorverkauf: 22,00 € | 18,00 €
»Online-Tickets
Abendkasse: 26,00 € | 22,00 €

bestuhlt, nummerierte Plätze


 Sa 10.08.2024 19:00 Saal 

Top