Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kaffeeklatsch – Kulturtalk: Gast: Achim Leufker – Lesebühnenautor, Kabarettist

Andreas Weber klatscht mit seinen Gästen über Kultur in kulturarmen Zeiten

Zu Gast: Achim Leufker

Andreas Weber über Achim Leufker Achim Leufker hat ein Buch geschrieben. “Du kannst alles schaffen, wenn Du nur chillst” heißt es. Das Buch ist im Blaulichtverlag erschienen, einem jungen Verlag, der sich vor allem auf Slam Poetry und Lesebühnen-Autoren spezialisiert hat. Achim Leufker steht für Slam Poetry und komische Literatur. Keine Comedy, aber die kann er auch, wenn er will. Er will eben nicht immer. Acho steht hinten auf seinen Textblättern und auf der Vorderseite Geschichten über Familie, Internet, Beruf, Essen, Urlaub, Sport, Essen, Mode, Fernsehen, Essen und alles weitere. In der alltäglichen Acho Welt spielt er unseren eigenen Kosmos nach. Spöttisch, authentisch, lustig. Wortreich. Mit einer trocknen westfälischen Art, die wir nicht haben. Und lustig. Und eigentlich auch sehr direkt. Und literarisch. Vor allem aber lustig. Trotz seines Methusalem hohen Alters spielt Achim Leufker immer noch und immer wieder die erste Geige auf jedem jungen, frischen, blühenden Poetry Slam. Wie hält der Mann das zwischen all diesen jungen gutaussehenden boys and girls aus? Was ist sein Geheimnis? Und ist Doping Backstage vor der Pandemie die Regel oder die Ausnahme gewesen? Wer mopste nicht als Kind auch mal eine weiße Maus? Und was in Gottes Namen ist ein Bout Manager? Fragen über Fragen. Es muss nicht immer um Corona und Kultur gehen. Aber es ist ein Kaffeeklatsch. Es kann. Achim Leufker über Achim Leufker: Achim Leufker (Acho) 1961 in Rheine geboren und arbeitet im Bereich der Immobilien-Vermittlung für eine Bank. Seit 2008 als „Spätberufener“ auf Poetry-Slam- und Lese-Bühnen sowie als Moderator des Hyposlams in Rheine aktiv. Seine vorwiegend humorvollen Texte wurden in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Seine Kurzgeschichten sind heiter, ironisch, wortverliebt und augenzwinkernd. Sie zitieren Erfahrungen, Erlebtes und Fundstücke aus allen Medien von Zeitung bis Internet. Lachnummern, Wortspielereien und Zwerchfellattacken reihen sich aneinander. Eine kleinere Textsammlung unter dem Titel „Der Gag heiligt die Mittel“ erschien 2010. Im Hebst 2016 wurde sein erstes Buch mit dem Titel „Dauernd findest du ein „H“ in der Buchstabensuppe“ veröffentlicht. In diesem Frühjahr erscheint sein zweiter Kurgeschichtenband: „Du kannst alles schaffen, wenn Du nur chillst”.

Eine Veranstaltung von TatWort.


 Di 16.03.2021 18:00 YouTube 

Top