Aktuelle Infos der Lagerhalle

Aktuelle Infos der Lagerhalle

Diese Seite wird regelmäßig an die aktuellen Ereignisse angepasst.



Unsere Gastronomie ist ab dem 12.05.2020 wieder geöffnet.

Liebe Gäste,
wir freuen uns, dass die Gaststätte in der Lagerhalle Dienstag-Samstag ab 17 Uhr wieder geöffnet ist. Aufgrund der aktuell geltenden Hygieneauflagen bitten wir Euch die Aushänge zu beachten und die Anweisungen des Servicepersonals zu befolgen.

Um Reservierung wird gebeten. Es dürfen maximal zwei verschiedene Hausstände an einem Tisch Platz nehmen, welcher vorher von einem unserer Mitarbeiter zugewiesen wird. Die Tische sind so gestellt, dass sie den Hygienevorschriften entsprechen.

Bei schönem Wetter haben wir auch den Biergarten geöffnet!

Wir freuen uns auf Euch 🙂
Das Gastro-Team

 



Bürozeiten

Unser Büro ist von montags bis freitags in der Zeit von 10.00 – 15.00 Uhr besetzt.
Persönliche Besuche – z.B. in Ticketfragen – sind aber nicht möglich. Bitte nutzen Sie für Ihre Anfrage ausschließlich den telefonischen Kontakt: 0541 – 338740.
Mail (lagerhalle@osnanet.de), Fax 0541 – 3387450) oder Post (Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück) sind natürlich auch möglich.

 


Rückabwicklung von gekauften Vorverkaufskarten bei abgesagten oder verschobenen Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie

Unser Ticketanbieter Reservix beginnt in diesen Tagen mit der Rückabwicklung von gekauften Vorverkaufskarten bei abgesagten oder verschobenen Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Für alle Tickets, die vor dem 08.03.2020 erworben wurden, gilt die Gutscheinregelung, die kürzlich von der Bundesregierung zur Corona-Pandemie verabschiedet wurde. Weitere Infos dazu finden Sie hier:


Bei abgesagten Veranstaltungen
erhalten demnach alle Kunden einen Stornogutschein in Höhe des Bruttokartenpreises, der bis zum 31.12.2021 gegen andere Vorverkaufskarten für Veranstaltungen in der Lagerhalle eingetauscht werden kann. Eine Barauszahlung ist bis dahin nur in Ausnahmefällen möglich (Härtefallregelung z.B. schwere Krankheit oder geringes Einkommen).  Alle Stornogutscheine, die bis zum 31.12.2021 nicht eingelöst wurden, können danach auf Wunsch des Kunden ausgezahlt werden.


Bei verschobenen Veranstaltungen
behalten die gekauften Karten Gültigkeit für den neuen Termin.
Bei Online-Karten werden Sie von Reservix über den neuen Termin informiert. Ansonsten finden Sie den neuen Termin für Ihre Veranstaltung selbstverständlich auch auf unserer Homepage. Können Sie den neuen Termin nicht wahrnehmen, gilt die Stornogutscheinregelung, wie oben beschrieben.

 

Wenn Sie uns in diesen schwierigen Zeiten unterstützen möchten, dann können Sie das zum Beispiel mit der Aktion #seidabeiSchenkDeinTicket. Indem Sie Ihr Ticket für eine abgesagte Veranstaltung nicht zurückgeben und somit uns den Ticketbetrag schenken, können Sie einen wichtigen Beitrag leisten, unser Kulturzentrum und unsere Veranstalter am Leben zu erhalten.
Jedes Ticket, das nicht zurückgegeben oder geschenkt wird, sichert auch in den Zeiten nach Corona die Existenz vieler Veranstalter und damit den Besuch von attraktiven Veranstaltungen. Anmeldung hier:

 

Wenn Sie Fragen bezüglich der Rückabwicklung haben, wenden Sie sich bitte an unseren Ticketanbieter Reservix unter folgender Nummer: 0180 60 50 400.



Schauen sie bitte auch auf unsere neue “virtuelle” Reihe:

https://www.lagerhalle-osnabrueck.de/content/veranstaltungen/strassenmusik-das-virtuelle-hutkonzert/



Übersicht der betroffenen Veranstaltungen
(alle Veranstaltungen bis zum 18.4., die hier nicht aufgeführt sind, entfallen ersatzlos!):

  • 13.3. Till Reiners (verlegt auf 20.12.2020 um 19.00 Uhr)
  • 14.3. Sarah Bosetti (verlegt auf den 17.09.2020)
  • 19.3. San Glaser & Band (verlegt auf den 08.10.2021)
  • 24.3. Deutsch-Britischer Begegnungsabend (verlegt auf den 26.5.2020)
  • 26.3. Steffen Möller (verlegt auf den 27.09.2020 um 19.30 Uhr)
  • 27.3. Der Kontrabass (verlegt auf den 20.09.2020)
  • 01.4. Patrick Salmen (verlegt auf den 20.06.2020)
  • 02.4. DoppelSechs (verlegt auf den 15.12.2020)
  • 04.4. Fortuna Ehrenfeld (wird verlegt auf einen neuen Termin)
  • 18.4. Oskar und die Dame in rosa (Premiere wenn möglich im Juni)
  • 21.4. Science Slam (wird verlegt auf neuen Termin)
  • 24.4. Zischhh! – Das große Biertasting (verschoben auf den 28.11.2020)
  • 28.4. Hörsaal Slam (abgesagt)
  • 28.4. Deutsch-Türkischer Begegnungsabend (verlegt auf den 15.09.2020)
  • 30.4. My Tempation (abgesagt)
  • 07.5. Poetry Slam (verlegt auf den 10.09.2020)
  • 08.5. Tim Fischer (verlegt auf 29.11.2020 um 19.00 Uhr)
  • 09.5. Alles Theater! (abgesagt)
  • 09.5. Wolfram Huschke (verlegt auf den 08.05.2021)
  • 14.5. Andy Strauß (wird verlegt auf neuen Termin)
  • 15.5. Dietutnix (verlegt auf den 14.05.2021)
  • 15.5. KleinKunstTrio (verlegt auf den 08.05.2021)
  • 16.5.  Dietutnix (verlegt auf den 15.05.2021)
  • 22.5.  Christian Falk (verlegt auf den 02.03.2021)
  • 26.5. Kulinarisches Kino “Das perfekte Geheimnis” (verlegt auf den 22.9.2020)
  • 27.5. Kulinarisches Kino “Das perfekte Geheimnis” (verlegt auf den 23.9.2020)
  • 28.5. 18. Jever Song Night (abgesagt)
  • 29.5. Andy Jones (verlegt auf den 11.06.2021)
  • 05.6  Rapalje (verlegt auf den 07.05.2021)

Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch folgendes Statement des Kabarettisten Florian Schröder auf seiner Facebook-Präsenz:

Liebe Leute,
ich möchte ein paar Worte hier schreiben in Sachen Corona und Show-Absagen, die mir wirklich wichtig sind. Darum den Beitrag gerne teilen, wenn Ihr mögt.

In den kommenden Wochen und Monaten werden viele Shows von ganz unterschiedlichen Künstlern aller Genres abgesagt werden müssen. Dazu habe ich eine Bitte an Euch: Bitte denkt als Zuschauer einmal kurz darüber nach, ob Ihr die Karten wirklich zurückgebt und Euer Geld zurückverlangt – unabhängig davon, ob die Show nur verlegt oder abgesagt wird. Mehrere Wochen oder gar Monate ohne Veranstaltungen sind existenzgefährdend – für viele Bühnen – die meisten nicht subventioniert – aber auch Agenturen, Veranstalter – von der Kleinkunstbühne bis zum Konzertveranstalter – Techniker, Helfer etc. – und auch für einige Künstler. Es hängen Familien dran, sehr viele Mitarbeiter sind Freelancer und haben kein gesichertes Einkommen, wieder andere haben sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter, für die sie verantwortlich sind.

Für Kunst und Kultur gibt es bislang keinen Rettungsschirm, kein Investitionsprogramm (warum eigentlich nicht?) – im Gegenteil: Wenn Jens Spahn in der Bundespressekonferenz lapidar bemerkt, man könne ja am ehesten auf einen Club – oder Konzertbesuch verzichten, mag das in der Sache sicher richtig sein, aber der Satz enthält auch die fatale Botschaft: Die Kultur ist ja jetzt mal nicht so wichtig, das ist Spaß und jetzt ist Ernst. Und ja, vieles hier ist auch Spaß, aber eben nicht in einer solchen Situation für die Menschen, die existenziell auf sie angewiesen sind.

Natürlich ist mir bewusst, dass eine Karte von 20, 30 oder noch mehr Euro auch für Euch oft viel Geld ist, insbesondere, wenn man zu zweit oder mit noch mehr Leuten einen schönen Abend verbringen möchte. Darum die Bitte: Wenn es Euch möglich ist, denkt drüber nach und fordert, soweit möglich, für abgesagte Shows kein Geld zurück.

Es ist für uns alle eine neue, nicht berechenbare Situation, die uns alle verunsichert. Es ist aber auch die Chance für eine neue Form von Solidarität –hier, aber auch weit darüber hinaus. Vielleicht gelingt es uns, als Gesellschaft, als Menschen, etwas enger zusammenzustehen – nicht physisch, versteht sich!

Danke Euch!

Top