Die Lagerhalle - Kultur & Kommunikation am Heger Tor
Streetpoetry: Jason Bartsch
Streetpoetry: Jason Bartsch
Heiterkeit als Recht auf Freizeit
Slam Poetry jetzt auch draußen! Unsere Streetbeats Reihe im Biergarten bekommt einen poetischen Ableger. 

In „Heiterkeit als Recht auf Freizeit“, seinem ersten abendfüllenden Solo-Programm, lotet Jason Bartsch die uns auferlegten Begrenzungen aus, die wir durch Humor durchbrechen können. In unfassbar hohem Tempo und mit einem Zusammenspiel aus Musik, Texten und Stand-Up präsentiert der Nachwuchsförderpreisträger des Landes NRW eine Mischung aus Humor und Pop. 

„Das ist der deutsche Bo Burnham!“ 

„Eine Mischung aus PeterLicht und Bilderbuch. Seltsam und äußerst gut!“ 
 
Jason Bartsch, Moderator, Musiker und Slam-Poet, tourt mit seinem ersten Programm durch den deutschsprachigen Raum. Sein Debütalbum „4478 Bochum“ erschien im Herbst 2017, seine Musikvideos haben Zigtausend Aufrufe. Kaum jemand vereint so viel Popkultur in sich: Er schreibt für Musikmagazine wie die Spex, konzipiert Live-Hörspiele und hat bestimmt schon zwei schlechte Romane in der Schublade. Der mehrfache Finalist deutschsprachiger Poetry Slam-Meisterschaften bringt alles mit: Seine CDs, brachiale Pointen und Bock auf Twerk. 
Foto: Jakob Kielgaß Photographie 

Eintritt frei(willig)

Biergarten (bei schlechtem Wetter im Foyer)


Sa. 11.08.2018 | 20.00 Uhr

Zurck
Suche
E-Mail an Lagerhalle
Druckvorschau