Reykjavik (OmU)
Reykjavik (OmU)
Nordlichter 2017 - Neues Skandinavisches Kino
Hallo, hey, hej, hei, hæ, hello und velkomen! Wie schon in den letzten beiden Jahr, bringen wir auch 2017 unter dem Label »Nordlichter - Neues Skandinavisches Kino« fünf neue Filme aus dem Norden Europas zusammen. Vier Spielfilme und ein Dokumentarfilm, die nicht den Anspruch erheben, ein umfassendes Bild von Skandinavien zu zeichnen, vielleicht aber helfen, einen Teil zur Erhellung beizutragen und diese faszinierenden Länder ein wenig besser kennen zu lernen. Und selbstverständlich werden alle fünf Filme in ihrer Originalsprache (Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch oder Isländisch) mit deutschen Untertiteln präsentiert.

Nähere Infos unter
www.nordlichter-film.de

 
Der Isländer Hringur ein nostalgischer Fachmann für den Filmkunstbereich. Und weil ihm das nicht genügt besitzt er auch einen eigenen Laden mit dem bedeutungsschwangeren Namen »Die amerikanische Nacht«. Ein alter Filmtitel von Francois Truffaut. Und so will er auch nicht wahr haben, dass einfach niemand bei ihm Filme kauft oder gar nur danach fragt. Alle rennen stattdessen in den Media-Supermarkt der Stadt. Da ist es billiger und vor allem braucht niemand diesen intellektuellen Kram.
Seine Frau Elsa ist dagegen sehr normal. Sie weil ein Leben wie alle anderen führen, nicht von oben auf andere herabsehen, sich um das Kind kümmern und schön wohnen. So wie alle. Das ist aber mit Hringur kaum zu machen. Er hat kein Geld für einen Umzug und er ist auch mental eigentlich nicht in der Lage, sich der Normalität und den damit verbundenen Zwängen unterzuordnen.
REYKJAVIK ist der erste Spielfilm von  Ásgrímur Sverrisson, der zwar auf Island eine Filmlegende ist, bisher aber im Hintergrund arbeitete. Sverrisson hat einst die isländische Filmpreisverleihung der Edda Edwards ins Leben gerufen, das Filmmagazin »Land & synir« initiiert und er unterrichtet an der Filmhochschule von Reykjavik. Sverrissons Leben ist der Film und vielleicht ist der Hringur aus REYKJAVIK damit auch der Ásgrímur aus Island.

(Reykjavik) Island 2016, Originalfassung (Isländisch) mit dt. Untertiteln, FSK: ab 12, Os. Erstaufführung, 92 Min.; Regie: Ásgrímur Sverrisson. Darsteller: Atli Rafn Sigurdarson, Nanna Kristín Magnúsdóttir, Gudmundur Ingi Thorvaldsson, Gríma Kristjánsdóttir

Abendkasse: 6,-/5,- € (inklusive Kultur€)

Saal


Mi. 02.08.2017 | 18.00 + 20.15 Uhr

Zurck
Suche
E-Mail an Lagerhalle
Druckvorschau